verband bildender künstler thüringen
verband bildender künstler thüringen e.v.

[+]
  1/2

[+]
  2/2
29.3. bis 1.5.2021

nicht das EIGENTLICHE - Marie-Luise Leonhardt-Feijen


Radierungen und Collagen

Poststraße 3
99994 Nottertal – Heilinge


marieluiseleonhardt@gmail.com
www.leonhardt-feijen.de

360-GRAD-RUNDGANG



HIER KLICKEN und den GALERIE-RAUM mit dieser Ausstellung erkunden!

------------------------

VIDEO


Zur Video-Arbeit "Thoughts splinters of Parajanov in Schlotheim" führt dieser Link bei YouTube:

HIER KLICKEN und das VIDEO sehen!


Montag, 29.3.2021 / 17 Uhr / Virtuelle VERNISSAGE



Die VERNISSAGE fand als Zoom-Konferenz statt.

Marie-Luise Leonhardt-Feijen stellte in der virtuellen Eröffnung ihre Arbeitsweise und ihre Werke vor und beantwortete auch die Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Es war schön, mit Ihnen/Euch ins Gespräch zu kommen!

Die Künstlerin zu ihrer Ausstellung:


Liebe Kunstinteressierte,

meine Ausstellung in der Galerie des VBKTh in Erfurt auf der Krämerbrücke heißt „nicht das EIGENTLICHE“ und zeigt Arbeiten, die im Atelierdurcheinander fast zufällig entstehen. Durch meine jahrelange Teilnahme am Tiefdrucksymposium in Löhma waren in der letzten Zeit auch viele Radierungen dabei, die sich abenteuerlustig auf dem Fußboden mit Modezeitschriften trafen, alte Künstlerpostkarten landeten auf ihnen. Ausgeschnittenes fiel auf den Teppich und bildete vorübergehend auch ein eigenständiges Werk. Mit diesen unterschiedlichen Druckerzeugnissen spielte ich, brachte Fragmente aus Zeitschriften auf die von mir gestalteten Radierungen und Zeichnungen, also 1000fach Gedrucktes auf kostbares Tiefdruckpapier. Und diese Entdeckerfreude möchte ich gern mit Ihnen und Euch teilen.

Sehen können Sie jetzt Collagen auf Radierungen, den Naumburger Dom betreffend, Collagen aus 100jährigen Schauspielerpostkarten, mit denen ich an das ruhmreiche Meininger Theater und die Saalfelder Feengrotten, an den 1. Weltkrieg und die spanische Grippe erinnere. Mit einem Videoentwurf, in Schlotheim gedreht, stelle ich eine Verbindung zu dem georgischen Filmregisseur Sergei Parajanow her.

Und im Fenster der Galerie hängt die gesundgepflegte heilige Sebastiana und beschützt uns vor Pest und anderen Seuchen.

Kaufen Sie Kunst!
Für sich und für die, denen Sie Gutes tun wollen, denn Kunst hängt nicht schweigend an der Wand und macht nicht dick wie der tröstende Zucker. Kunst hält die Sinne wach und mit ihr haben Sie die Chance, nicht nur besser durch die Coronakrise zu kommen, sondern durch alle Krisen im Leben.

Marie-Luise Leonhardt-Feijen

www.leonhardt-feijen.de
instagram: @ml.leonhardtfeijen
[—]    <<   >>