verband bildender künstler thüringen
verband bildender künstler thüringen e.v.

[+]
  1/1
"Tanz der Laren" | Bronze | 2014 | Foto: Harald Stieding
HINWEIS  Diese Ausstellung ist bereits abgelaufen.
29.2. bis 2.4.2016

Harald Stieding "Tanz der Laren"


Plastik | Grafik

Bad Langensalza

Tanz der Laren


Der Thüringer Bildhauer Harald Stieding aus Bad Langensalza, Jahrgang 1940, zeigt in seinem Werk immer wieder den kraftvollen Torsi. Seine Handschrift unterstreicht sehr oft Lebensfreude und Sinnlichkeit. Seine Bildwerke im öffentlichen Raum sind den Kunstfreunden nicht unbekannt und sein Vorlass steht seit 2014 im herrlichen Park von Behringen. Extrovertierte und introvertierte Bewegung gestaltet er im Stein und auch die Linien seiner Radierungen zeigen jene Dynamik. In der Ausstellung in der Galerie des VBKTh in Erfurt zeigt er sieben Laren in Bronze – tanzend, sich drehend, sie werden zum Zeichen für Vitalität, Sinnesfreude und Leben. Die kleinen Hausgeister, die unbewusst durch das Haus fliegen, müssen immer wieder gepflegt werden, sagten die alten Römer. Nicht zuletzt sind Hausgeister auch heute noch Musen, die dem Künstler immer wieder Inspiration geben und neue Ideen schenken. Die bewusste Anzahl von sieben Laren knüpft an die magische Siebenzahl an.

Die Torsi auf den grafischen Blättern, die sich in unterschiedlichen Haltungen und Bewegungen zeigen, werden auch zum Sinnbild der Freude und des Lebens. Ihre Formen und nicht zuletzt auch ihre Oberflächen zeigen eine leichte, strukturierte und lebendige Form. Harald Stieding zeigt auch kleine, kraftvolle Figuren in seinen grafischen Blättern zu „Evas Töchter am Rubikon“ und zum „Tanz der Laren“. Nicht zuletzt ist es vielleicht doch das paradiesische und verführerische Frauenwesen, welches in den Bronzen und Grafiken bei Harald Stieding daher kommt. Evas Töchter könnte man sagen, treffen sich hier mit den Söhnen von Adam, allein und in Gruppen. Auf jeden Fall treffen Figuren auf den Raum, auf grafische Bildwelten, auf Bewegung, Rhythmus und Form.

(Diana Trojca, Kunstwissenschaftlerin aus Erfurt)

Vita


1940 in Ufhoven/Bad Langensalza geboren
1955 Lehre und Arbeit als Steinmetz
1960 Studium an der Fachschule für Angewandte Kunst Leipzig
Fachabteilung Plastik, Abschluss Dipl. Designer (FH)
1967 Aufnahme in Verband Bildender Künstler DDR
1969 Beginn der freischaffenden Tätigkeit
[—]